Home
Inhalt
Fotos
Hintergrund
Statement
Partner
Besuche uns logo_facebook
Trailer ansehen

Quelle: Youtube
Zum Ansehen des Videos müssen Sie auf den Play Button klicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden.

NACH WAHREN
BEGEGEBENHEITEN

Jean Seberg - „Außer Atem“ machte sie zum Star der Nouvelle Vague, ihr Pixie zur Stilikone und ihre Verbindung zu den Black Panthern zur Zielscheibe des FBI.

Inspiriert durch die wahren Ereignisse blickt „ Seberg – Against all Enemies“ hinter die Fassade einer Schauspielerin, die in den 60er Jahren die Gefühlswelt einer ganzen Generation inspirierte und doch immer wieder an den eigenen Emotionen zerbrach …

weiterlesen
multiply_circle_fill

Jean Seberg - „Außer Atem“ machte sie zum Star der Nouvelle Vague, ihr Pixie zur Stilikone und ihre Verbindung zu den Black Panthern zur Zielscheibe des FBI.

Inspiriert durch die wahren Ereignisse blickt „ Seberg – Against all Enemies“ hinter die Fassade einer Schauspielerin, die in den 60er Jahren die Gefühlswelt einer ganzen Generation inspirierte und doch immer wieder an den eigenen Emotionen zerbrach …

1968 erreicht ihr internationaler Ruhm seinen Höhepunkt. Mit dem Erfolg ihrer großen Rollen in Frankreich, will sie endlich in Hollywood Fuß fassen. Doch Jean ist mehr als die hübsche Schauspielerin und die Frau des französischen Schriftstellers Romain Gary. Sie hat Ideale. Bei einem Flug nach L.A. freundet sie sich mit dem charismatischen Black-Power-Aktivisten Hakim Jamal (Anthony Mackie) an. Als sie auf dem Rollfeld spontan neben ihm und seinen Anhängern mit erhobener Faust posiert, überschlagen sich die Medien. Dass sie ihre noble Villa in Los Angeles für Veranstaltungen der Revolutionäre zur Verfügung stellt und eine Affäre mit Jamal beginnt, wird ihr schließlich zum Verhängnis: Sie gerät ins Visier des FBI, das alles daran setzt, sie zu zerstören.

„Jean Seberg – Against all Enemies“ ist Biopic, faszinierendes Psychogramm und brisanter Thriller zugleich. Kristen Stewart („Twilight“, „Personal Shopper“) verkörpert die sensible und kämpferische Frau, die trotz aller Anfeindungen und Überwachungsmaßnahmen nie den Glauben an die gute Sache verliert. An ihrer Seite spielen Jack O’Connell („Tulpenfieber“), Anthony Mackie („Avengers: Infinity War“), Margaret Qualley („Once Upon a Time in Hollywood“), Zazie Beetz („Joker“) und Vince Vaughn („Fighting With My Family“).

Schliessen
„Kristen Stewarts
Persönlichkeit beginnt in
JEAN SEBERG zu strahlen.“
IL GAZZETTINO
„Hier würde man am
liebsten zum
Whistleblower werden.“
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG
Fotos
hier klicken

Das Leben der
Jean Seberg

13. November 1938 - Jean Dorothy Seberg wird in Marshalltown, Iowa, geboren.

1952 - Jean Seberg gibt ihr Filmdebüt in SAINT JOAN („Die heilige Johanna“). Ihre Erfahrungen beim Dreh des Films sind aufgrund der fortwährenden, grenzwertigen Behandlung durch den Regisseur Otto Preminger und den gefährlichen Dreh der Szene, in der Johanna auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird, sehr schlecht: Jean ...

weiterlesen
multiply_circle_fill
13.11.1938
Jean Dorothy Seberg wird in Marshalltown, Iowa, geboren
1952
Jean Seberg gibt ihr Filmdebüt in SAINT JOAN („Die heilige Johanna“). Ihre Erfahrungen beim Dreh des Films sind aufgrund der fortwährenden, grenzwertigen Behandlung durch den Regisseur Otto Preminger und den gefährlichen Dreh der Szene, in der Johanna auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird, sehr schlecht: Jean fängt dabei selbst Feuer und erleidet schwere Verbrennungen. SAINT JOAN ist ein künstlerischer und kommerzieller Flop
1958
Jean Seberg ehelicht den französischen Anwalt François Moreuil und siedelt nach Frankreich über.
1959
Die Schauspielerin ist mit Peter Sellers in der britischen Filmkomödie THE MOUSE THAT ROARED („Die Maus, die brüllte“) zu sehen.
1960
Jean spielt an der Seite von Jean-Paul Belmondo in Jean-Luc Godards Regiedebüt, A BOUT DE SOUFFLE („Außer Atem“). Der Film wird weltweit zum Kassenerfolg und Jean zur internationalen Stilikone.
1962
Die Schauspielerin heiratet den französischen Piloten, Schriftsteller und Diplomaten Romain Gary. Sie bekommen einen Sohn, Alexandre Diego Gary.
1965-1970
Jean kehrt zurück nach Hollywood, um Filme zu drehen: MOMENT TO MOMENT („Der Schuss“, 1966), A FINE MADNESS („Simon ist nicht zu schlagen“, 1966), PAINT YOUR WAGON („Westwärts zieht der Wind“, 1969). In dieser Zeit unterstützt sie diverse Bürgerrechtsgruppen finanziell. Dazu gehören die NAACP und die Black-Panther-Partei. Dies führt dazu, dass sie ins Visier der COINTELPRO-Operation des FBI gerät.
1969
Beim Dreh von MACHO CALLAHAN im Jahr 1970 wird Jean nach einem One-Night-Stand schwanger. Das FBI nutzt diese Information aus, um die skandalöse Lüge zu verbreiten, dass der Vater ein schwarzer Bürgerrechtsaktivist ist. Die Geschichte wird von der Los Angeles Times, Newsweek und anderen Publikationen aufgegriffen.
1970
Jean bringt eine Frühgeburt zur Welt – das Mädchen stirbt nach drei Tagen.
1976
Jean Seberg spielt ihre letzte Rolle an der Seite von Bruno Ganz und Anne Bennent in Hans W. Geissendörfers Verfilmung des Klassikers DIE WILDENTE von Henrik Ibsen.
08.09.1979
Nachdem sie neun Tage als vermisst galt, wird Jean tot aufgefunden. Sie liegt in eine Decke gewickelt auf dem Rücksitz ihres Wagens. Neben ihr eine leere Flasche Beruhigungsmittel und eine handgeschriebene Notiz auf Französisch:

„Vergebt mir. Ich halte meine Nerven nicht mehr länger aus.“ Über die Umstände ihres Todes wird daraufhin in den Medien viel spekuliert.

Statement von
Benedict Andrews

Über Wahrheit, Fiktion, Überwachung und Beobachtung

Jeans Privatsphäre, rücksichtslos missachtet vom FBI, ist das Zentrum meines Films. Ich hatte nicht das geringste Interesse daran, ein konventionelles Biopic über Jeans Leben zu machen. Ich wollte so nah wie möglich an Jean herankommen und untersuchen, was tatsächlich mit ihr in den Jahren zwischen 1968 und 1971 geschah. JEAN Leben ...

weiterlesen
multiply_circle_fill

Über Wahrheit, Fiktion, Überwachung und Beobachtung

Jeans Privatsphäre, rücksichtslos missachtet vom FBI, ist das Zentrum meines Films. Ich hatte nicht das geringste Interesse daran, ein konventionelles Biopic über Jeans Leben zu machen. Ich wollte so nah wie möglich an Jean herankommen und untersuchen, was tatsächlich mit ihr in den Jahren zwischen 1968 und 1971 geschah. JEAN Leben ...

Jeans Privatsphäre, rücksichtslos missachtet vom FBI, ist das Zentrum meines Films. Ich hatte nicht das geringste Interesse daran, ein konventionelles Biopic über Jeans Leben zu machen. Ich wollte so nah wie möglich an Jean herankommen und untersuchen, was tatsächlich mit ihr in den Jahren zwischen 1968 und 1971 geschah. JEAN SEBERG - AGAINST ALL ENEMIES verdichtet Fakten und tatsächliche FBI-Dokumente zu einer fiktiven Geschichte, die Jeans subjektives Erleben nachzuempfinden versucht. Ihr politisches Engagement erlaubt einen Einblick in den Kampf um die Bürgerrechte im Amerika der späten Sechzigerjahre. Anders als andere berühmte Persönlichkeiten brüstete sich Jean Seberg nicht mit ihrem politischen Engagement. Sie wollte etwas bewirken und bewegte sich dazu aus ihrem goldenen Käfig, der von der Filmindustrie definiert wurde, heraus. Für ihre Entscheidung, eine klare politische Haltung einzunehmen, wurde sie rücksichtslos bestraft. Jean war bei weitem nicht das größte Opfer der COINTELPRO-Kampagne des FBI, die sich durch systematische Belästigung und Verfolgung auszeichnete. Und doch ist Jeans Schicksal eine amerikanische Tragödie: Ihr strahlendes Leben wurde durch die Maschinerie der Staatsüberwachung zerstört.

Am Set von AGAINST ALL ENEMIES wurde mir bewusst, dass jeder Filmdreh auch immer etwas mit Überwachung zu tun hat: Man denke an die vielen Kameras, sie herum einfangen. Das Kino als Kunstform lädt uns dazu ein, tief in eine Materie einzutauchen und nah heranzugehen. Wir werden zu Voyeuren - in Jeans Fall findet sogar eine doppelte Beobachtung seitens der Zuschauer statt, weil wir einer Schauspielerin dabei zusehen, wie sie eine andere Schauspielerin verkörpert. Ein Mensch, der sein Leben ohnehin schon in der Öffentlichkeit führt und nun noch einmal von einer weiteren Kamera eingefangen wird.

Schliessen
„Eine enigmatisch gute
Performance.
Absolut fesselnd.“
VARIETY
„Stewart stellt alles
in den Schatten.“
TIMES

Unsere Partner

www.junique.de
Jean-Paul Belmondo and Jean Seberg in Breathless, 1960 (Poster)
Hier bestellen
www.schirmer-mosel.com
Jean Seberg - Photographien und Dokumente aus dem Familienarchiv. (Buch)

Jean Seberg - Die Sehnsuchtsfigur der 60er Jahre. Als Star und ganz privat, entgegen aller Tragik.

Mit einem Text von Antoine de Baecque. 200 Seiten, 245 Abbildungen in Farbe. Format: 20 x 28 cm, gebunden.

Arrow Right Circle icon Schliessen
Hier bestellen
www.arthaus.de
AUSSER ATEM (Film)
Auf DVD, Blu-ray und als VoD seit 21.08.2014

Das Meisterwerk und Wegbereiter der Nouvelle Vague von Jean-Luc Godard mit Jean Seberg und Jean-Paul-Belmondo in den Hauptrollen. Nach einer Vorlage von François Truffaut - ausgezeichnet mit dem Silbernen Bären für die Beste Regie.

Originaltitel: À bout de souffle
(Drama, Action, Frankreich 1960)

Bonusmaterial:
Einführung von Colin McCabe; Luc und wie er Jean-Luc sieht; Fotogalerie; Trailer

DVD (Digital remastered)
ca. 86 Minuten, FSK 16,
Bst.-Nr. 504809,
EAN 4006680071862

BLU-RAY
ca. 90 Minuten, FSK 16
Bst.-Nr. 504592,
EAN 4006680069692

Arrow Right Circle icon Schliessen
Hier bestellen
Whatsapp icon
Abbrechen
Ab 21.01.2021 als Video on Demand Ab 28.01.2021 auf DVD und Blu - ray

Wir respektieren Ihre Daten -
Cookie Einstellungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie helfen die Webseite nutzbar zu machen, ermöglichen statistische Informationen um ihre Browsererfahrungen zu verbessern und um relevante Werbebotschaften zu zeigen. Klicken Sie auf „Akzeptieren und Fortfahren“, wenn Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.